Visa and Paris 2024 logo ©

Lernen Sie Fleur kennen

Seit Jahren sprintet und springt die beidseitig unterschenkelamputierte Fleur auf ihren Hightech-Karbon-Prothesen von einem Weltrekord zum nächsten. Den letzten stellte sie im Mai 2023 auf, als sie 100 Meter in sagenhaften 12,40 Sekunden lief.

Als 17-Jährige mussten ihr nach einer Blutvergiftung beide Beine und die obere Hälfte ihrer acht Finger amputiert werden. Ein harter Schlag für die sportliche Fleur, die Skifahren und Tennis geliebt hatte. Sie versuchte, pragmatisch mit der veränderten Situation umzugehen und lernte mit ihren Prothesen das Laufen neu. 

Auf der Suche nach einer neuen Sportart landete sie bei der Leichtathletik. Nur drei Jahre nach ihrem Schicksalsschlag holte sie bei den Weltmeisterschaften 2015 in Katar Bronze über 200 Meter. Und sie hat sich noch viel mehr vorgenommen: „Ich habe das Maximum des Möglichen noch nicht erreicht, da ist noch mehr drin. Ich will diejenige sein, die bestimmt, was wirklich schnell ist.“

Ihre Medaillen, Preise und Pokale bewahrt die Para-Sportlerin in zwei Regalen in ihrem Schlafzimmer auf: „Es ist ein schöner Start in den Tag“. Auch in Paris will die Nummer 1 der Weltrangliste im Weitsprung und im 100-Meter-Lauf auf die Jagd nach Gold gehen.

Nelia Barbosa

Österreich

Para Swimming Logo

Para-Schwimmen

Visa Trophy Icon

1 x Bronzemedaille

Andreas Onea

Feiern Sie den olympischen Geist mit Visa

Als offizieller Partner für Zahlungstechnologie ist Visa stolz darauf, innovative Zahlungslösungen für Paris 2024 zu liefern und Programme zur Unterstützung der olympischen und paralympischen Sportler:innen auf der ganzen Welt anzubieten.