Visa and Paris 2024 logo ©

Lernen Sie Roger kennen

Roger Habsch hat sich auf der internationalen paralympischen Bühne einen Namen gemacht. Bei den Paralympischen Spielen in Tokio 2020 bewies er, dass er ein hervorragender Wettkämpfer ist, und kehrte mit zwei Bronzemedaillen über 100 m und 200 m nach Hause zurück. Diese Erfolge festigten seinen Ruf als einer der besten belgischen Sportler in seinem Bereich.

Doch Roger wollte sich nicht auf vergangenen Erfolgen ausruhen. Im Mai 2023 erweiterte er die Grenzen des Erreichbaren noch mehr, indem er beim Daniela Jutzeler Memorial in Arbon, Schweiz, den Weltrekord im 100-m-Rollstuhlrennen in der Klasse T51 brach. Bei den Para-Weltmeisterschaften 2023 gewann er Gold über 200 m in der Klasse T51 und Silber über 100 m in der Klasse T51. Seine rekordverdächtige Zeit war nicht nur ein Beweis für seine unaufhaltsame Entschlossenheit, sondern auch eine Inspiration für Sportler:innen weltweit.

Jedes Mal, wenn Roger auf die Strecke geht, beweist er Stärke, Widerstandsfähigkeit und den unerschütterlichen Willen zum Erfolg. Seine unglaubliche Reise erinnert uns alle daran, dass wahre Champions nicht durch die Anzahl der Medaillen definiert werden, die sie gewinnen, sondern durch den Geist, den sie in ihrem Streben nach Spitzenleistungen zeigen.

Flag icon ©

Belgien

Para athletics logo

Para-Leichtathletik

Trophy Icon ©

2 x Bronzemedaillen

Roger Habsch

Feiern Sie den olympischen Geist mit Visa

Als offizieller Partner für Zahlungstechnologie ist Visa stolz darauf, innovative Zahlungslösungen für Paris 2024 zu liefern und Programme zur Unterstützung der olympischen und paralympischen Sportler:innen auf der ganzen Welt anzubieten.