Visa and Paris 2024 logo ©

Lernen Sie Simon kennen

Multitalent Simon Ehammer ist EM-Silbermedaillengewinner im Zehnkampf, WM-Bronzemedaillengewinner im Weitsprung und Hallenweltmeister im Siebenkampf. 

Er hat schon mehrfach Historisches geleistet: 2002 wurde er mit einer Weite von 8,45 m Rekordhalter für den weitesten Sprung, der je beim Zehnkampf gemessen wurde. 2023 war er der erste Schweizer, der in einer Diamond-League-Disziplin den Gesamtsieg einfahren konnte – im Weitsprung. Ehammer ist zudem erst der vierte Schweizer Leichtathlet, der bei einer Hallen-WM Gold gewonnen hat. 

Bei den Olympischen Spielen in Tokio hätte diese Weite für Gold gereicht – doch Ehammer musste verletzungsbedingt die Teilnahme absagen. Bei den Weltmeisterschaften im Juli 2022 in den USA holte er mit seinem Sprung auf 8,16 m eine Bronzemedaille im Weitsprung. Damit ist er der erste Zehnkämpfer, der in einer Spezialdisziplin eine Medaille gewinnen konnte. 

2024 geht Ehammer auf Medaillenjagd in Paris. Bei den Olympischen Spielen möchte er im Idealfall sowohl den Mehrkampf als auch den Weitsprung bestreiten. „Mein Traum ist es, in beiden Disziplinen auf dem Podest zu stehen. Neun Meter im Weitsprung und 9.000 Punkte im Zehnkampf, davon träume ich manchmal.“, sagt der 24-Jährige, der bekannt ist dafür, dass er sich und seiner Leistungsfähigkeit keine Grenzen setzt.

Trotz seiner bisherigen Erfolge ist der Schweizer bodenständig geblieben und freut sich, wenn er heute mit Leichtathletik-Legenden aus seiner Heimat verglichen wird. 

Nelia Barbosa

Österreich

Para Swimming Logo

Para-Schwimmen

Visa Trophy Icon

1 x Bronzemedaille

Andreas Onea

Feiern Sie den olympischen Geist mit Visa

Als offizieller Partner für Zahlungstechnologie ist Visa stolz darauf, innovative Zahlungslösungen für Paris 2024 zu liefern und Programme zur Unterstützung der olympischen und paralympischen Sportler:innen auf der ganzen Welt anzubieten.